Wir laden Sie herzlich ein zum 11. Deutschen REHA-Rechtstag in Berlin!

Der 11. Deutsche REHA-Rechtstag behandelt aktuelle und brisante Themen aus Rehabilitation und Teilhabe und beleuchtet wichtige Problemfelder aus der rechtlichen Perspektive. Er bietet damit Information, Austausch und Unterstützung für Verantwortliche in Reha-Einrichtungen und –diensten, Sozialversicherungen, Behörden und Ministerien. Die eintägige Veranstaltung beinhaltet Vorträge, Diskussionen und Workshops u. a. über folgende Themen:

• Aktuelle Schiedsstellenpraxis in der Reha (§ 111 b SGB V)
• Durchsetzung des Wunsch- und Wahlrechts in der Praxis
• Zuständigkeiten, Fristen und Genehmigungsfiktionen
• Vertragsrecht der Eingliederungshilfe

Die wissenschaftliche Leitung liegt erneut bei Prof. Dr. Felix Welti (Uni Kassel). Der 11. Deutsche REHA-Rechtstag ist eine Kooperationsveranstaltung von Deutscher Anwaltakademie (DAA), Deutscher Vereinigung für Rehabilitation (DVfR) und DEGEMED. Mitglieder der DEGEMED zahlen eine ermäßigte Teilnahmegebühr. Programm und Anmeldung finden Sie hier: http://www.reharechtstag.de/

Moderation und Tagungsleitung:

Prof. Dr. Felix Welti, Professor für Sozialrecht der Rehabilitation und Recht der behinderten Menschen, Universität Kassel

Ort und Termin:

Berlin · Pestana Hotel Berlin Tiergarten · Fon 030 311759000
begrenztes Zimmerkontingent, abrufbar bis 30. August 2017 · EZ/ÜF 149,- EUR

Mittwoch, 27. September 2017, 9.00 Uhr bis 17.30 Uhr (6,5 Vortragsstunden nach § 15 FAO)

Gebühr:

349,- EUR Mitglieder DEGEMED, DVfR und/oder Mitglieder Deutscher Anwaltverein
385,- EUR Nichtmitglieder
zzgl. gesetzl. USt.

Das vollständige Programm können Sie hier als PDF herunterladen.