13.05.2019: “Fachtagung MBOR-Update – Motivation und langfristiger Erfolg bei MBOR”

Termin

13.05.2019, 10.00 -15.30 Uhr

Veranstaltungsort

Kaiserin-Friedrich-Haus, Robert-Koch-Platz 7, 10115 Berlin

Hier finden Sie eine Hotelliste mit Hotels in der Nähe des Veranstaltungsortes.

Thema

MBOR stellt die Rehabilitanden vor besondere Herausforderungen. Sie haben häufig eine Krankengeschichte mit hohen Ausfallzeiten am Arbeitsplatz erlebt. Zum Teil bestehen große innere Distanzen zu einer Rückkehr ins Berufsleben, zum Teil ist auch das Vertrauen in die eigenen Fähigkeiten verloren gegangen.

Die Fachtagung nimmt daher die Rehabilitanden in den Fokus und stellt Strategien vor, um Konflikte am Arbeitsplatz zu bewältigen. Prof. Dr. Muschalla von der Universität Braunschweig und Dr. Hinrichs vom Universitätsklinikum Münster bieten hierzu zwei erfolgreiche Projekte.

Ein weiteres Thema, dem sich die Tagung widmet, ist die Frage der dauerhaften Implementierung von Verhaltensänderungen und die Integration der Reha-Lernerfahrungen in den Alltag der Rehabilitanden. Prof. Dr. Lippke von der Jacobs University Bremen und Dr. Arling von der Universität Aachen berichten über die Faktoren für langfristige Verhaltensänderungen. Ergänzt wird dies durch Studienergebnisse zur langfristigen Wirkung von MBOR in der Neurologie, vorgestellt von Dr. Andrea Ghadimi.

Mit MBOR-Updates zum aktuellen Stand der Forschung, zur Strategie der DRV-Bund und zu den Zugangsvoraussetzungen werden Prof. Dr. Matthias Bethge von der Universität zu Lübeck, Dr. Marco Streibelt von der DRV-Bund und Christof Lawall von der DEGEMED die Fachtagung abrunden.

Tagungsgebühr

Mitglieder: 150 Euro
Nichtmitglieder: 250 Euro
inkl. Verpflegung, ohne Übernachtungskosten


Programm

ab 09.00 Uhr
Begrüßungskaffee und Eröffnung der Fachtagung

10.00-10.30 Uhr
„MBOR-Update – Aktuelle Entwicklungen im MBOR – Stand der Forschung“
Prof. Dr. Matthias Bethge, Universität zu Lübeck, Institut für Sozialmedizin und Epidemiologie

10.30-11.00 Uhr
“MBOR in der orthopädischen Rehabilitation – die neue Strategie der DRV-Bund”
Dr. Marco Streibelt, Deutsche Rentenversicherung – Bund

11.00-11.30 Uhr
“MBOR-plus: Unterstützung der beruflichen Reintegration von hoch motivierten Patienten mit Verdauungs- und Stoffwechselkrankheiten durch ein Nachsorge-Fallmanagement – Überprüfung im Rahmen eines randomisierten Kontrollgruppendesigns”
PD Dr. Viktoria Arling, Professurvertretung Institut für Psychologie, Universität Aachen

11.30-12.00 Uhr
Pause

12.00-12.30 Uhr
„ZAZO-Gruppentraining zur Förderung der beruflichen Motivation“ – Vorstellung des Projektes
Dr. Jens Hinrichs, Klinik für Psychosomatik und Psychotherapie Universitätsklinikum Münster

12.30-13.00 Uhr
“Lebensstiländerung nach der Rehabilitation: Motivation und Motivationsförderung (von mehr als einem Verhalten)”
Prof. Dr. Sonia Lippke, Professor of Health Psychology and Behavioral Medicine, Department of Psychology & Methods, Jacobs University Bremen

13.00-14.00 Uhr
Mittagspause

14.00-14.30 Uhr
“Individualisierte Zielgruppenidentifikation für die neurologische MBOR: Konzept und Wirksamkeit”
Dr. Andrea Ghadimi, Referentin der Geschäftsführung, Dr. Becker Klinikgruppe

14.30-15.00 Uhr
„Zugang in die MBOR auch für AHB-Patienten“
Christof Lawall, Geschäftsführer DEGEMED

15.00-15.30 Uhr
“Psychisch fit im Job – Arbeitsbezogenes Bewältigungstraining bei Arbeitsängsten oder Arbeitsproblemen”
Prof. Dr. Beate Muschalla, Psychologische Psychotherapeutin, Technische Universität Braunschweig, Institut für Psychologie

15.30 Uhr
Ende der Fachtagung


Zielgruppe

Ärztinnen und Ärzte, Psychotherapeutinnen und Psychotherapeuten sowie alle Berufsgrupppen, die mit MBOR befasst sind.

Teilnehmerzahl

Rd. 100

Anmeldung

http://registrierung.degemed.de/event.aspx

Die Referentinnen und Referenten

Prof. Dr. Matthias Bethge hat die Stiftungsprofessur für Rehabilitation in der Arbeitswelt – Leitung der Sektion Rehabilitation und Arbeit am Institut für Sozialmedizin und Epidemiologie inne.

Dr. Marco Streibelt arbeitet seit 2009 in der Abteilung Rehabilitation der Deutschen Rentenversicherung Bund und ist dort zuständig für die Weiterentwicklung der medizinischen Rehabilitation und der Leistungen zur Teilhabe am Arbeitsleben.

PD Dr. phil. Viktoria Arling ist Vertretungsprofessorin des Lehrgebiets Gesundheitspsychologie, RWTH Aachen.

Dr. Jens Hinrichs ist wissenschaftlicher Mitarbeiter am Universitätsklinikum Münster, Fachbereich Psychosomatik und Psychotherapie.

Prof. Dr. Sonia Lippke ist Gesundheitspsychologin mit einem Schwerpunkt im Bereich theorie- und evidenzbasierter Gesundheitsförderung.

Dr. Andrea Ghadimi ist Referentin der Geschäftsführung, Dr. Becker Klinikgruppe.

Christof Lawall ist Jurist und leitet die Geschäftsstelle der DEGEMED in Berlin.

Prof. Dr. Beate Muschalla ist seit 2018 Professorin für Psychotherapie und Diagnostik an der Technischen Universität Braunschweig.

Kontakt:

Deutsche Gesellschaft für Medizinische Rehabilitation e.V.
Fasanenstraße 5
10623 Berlin
Tel.: 030 / 28 44 96 6
Fax: 030 / 28 44 96 70
degemed@degemed.de
www.degemed.de

28.03.2019: Fachseminar “Krisenkommunikation”

28.03.2019: Fachseminar “Krisenkommunikation”

Termin 28. März 2019 in Berlin 09:00 - 16:30 Uhr Veranstaltungsort Deutsche Gesellschaft für Medizinische Rehabilitation e.V. Fasanenstr. 5 10623 Berlin Tel. 030 284 49 66 Mail: degemed@degemed.de Hotelliste für Veranstaltungen in der Geschäftsstelle der...