21.11.2022 Webinar: Prozess-Kostenrechnung in Rehabilitationskliniken

Im zunehmenden Wettbewerb müssen Rehabilitationskliniken konkurrenzfähig bleiben. Dazu muss die Patientenversorgung so organisiert werden, dass die Kosten zur Erreichung der Rehabilitations- und Therapieziele die mit den Kostenträgern vereinbarten Preise nicht übersteigen. Mit Hilfe einer Prozesskostenrechnung können Zeiten, Kosten und Qualität der Leistungsprozesse einer Rehabilitationseinrichtung transparent und übersichtlich abgebildet werden. Dies bietet Klinikleitungen eine datenbasierte und transparente Grundlage, um ihre Leistungen genauer zu bewerten und Verhandlungen mit Kostenträgern mit Daten zu unterlegen.

Foto: AdobeStock/magele-picture

Programm

Programm

  • Methodische Grundlagen der Prozesskostenrechnung
  • Grundlegendes Vorgehen bei der Einführung der Prozesskostenrechnung
  • Berechnung der Personal- und Sachkosten für einzelne Prozesse
  • Optimierung der Prozesse unter den Aspekten Qualität, Zeit und Kosten
  • Aufbau eines Prozesscontrollings (monatliche Soll-Ist-Analyse der Prozesse)
  • Analyse von Abweichungen und Festlegung von Optimierungsmaßnahmen
Termin

21.11.2022

10:00 bis 13:00 Uhr

Veranstaltungsort

Das Webinar wird über die Plattform webex durchgeführt.

Teilnahmegebühr

DEGEMED-Mitglieder: 275 Euro
Nichtmitglieder: 425 Euro

Anmeldung zur Veranstaltung „Prozess-Kostenrechnung in Rehabilitationskliniken“

Zugang

Sie erhalten von uns eine E-Mail mit Ihren persönlichen Zugangsdaten zum Webinar und weiteren Informationen zum Ablauf. Für die Teilnahme benötigen Sie einen Rechner mit Internetzugang und Lautsprecher. Darüber hinaus ist auch eine Einwahl über das Telefon möglich.

Zielgruppe

Führungskräfte und Mitarbeiter von Rehabilitationskliniken, insbesondere aus dem kaufmännischen Klinikmanagement, Qualitätsmanagement sowie Entscheidungsträger im medizinischen Bereich.

Teilnehmerzahl

mind. 6 Teilnehmer_innen, keine Höchstanzahl

Referenten

Prof. Dr. Stefan Beyer

Prof. Dr. Beyer bringt eine über zwanzigjährige Erfahrung als Organisationsberater, Abteilungsleiter einer Krankenkasse und Geschäftsführer eines Verbundes von drei Rehabilitationskliniken in die Beratungstätigkeit ein.  Darüber hinaus ist er als Professor für Gesundheitsmanagement an der FOM Hochschule für Ökonomie und Management tätig. Seine Schwerpunkte sind u.a. klinische Organisation und Reorganisation, Prozessmanagement und Prozesskostenrechnung, Arbeits- und Zeitstudien, Qualitätsmanagement, Führung, Ansätze zur Steigerung der Arbeitgeberattraktivität, Controlling und Wirtschaftlichkeitsanalysen.

Kontakt:

Livia Weidauer
Veranstaltungen / Administration
Tel.: 030 - 28 44 96 72
Fax. 030 - 28 44 97 70
l.weidauer@degemed.de

17.10.2022 Workshop: Arztbriefe und Reha-Entlassungsberichte

17.10.2022 Workshop: Arztbriefe und Reha-Entlassungsberichte

Der ärztliche Entlassungsbericht ist mit das wichtigste schriftliche Kommunikationsmittel zwischen Ärzten und Kostenträgern. Lernen Sie Ihren Zeitaufwand hierfür zu reduzieren, strukturiert zu formulieren und Fehler zu vermeiden. Unser Workshop zeigt Ihnen anhand...

17. – 18.11.2022 Online-Training: KONSTRUKTIVES VERHANDELN

17. – 18.11.2022 Online-Training: KONSTRUKTIVES VERHANDELN

Anforderung:Durchsetzen oder nachgeben, siegen oder verlieren, Daumen hoch oder Daumen runter?Wenn es um Verhandlungen geht, kennt die Mehrzahl der Menschen nur diese zwei Möglichkeiten. Eine harte und ausgeklügelte Verhandlungstaktik scheint in schwierigen...

22.11.2022 Web-Training: Souveräne Patienten-Kommunikation

22.11.2022 Web-Training: Souveräne Patienten-Kommunikation

Patienten fahren sich gegenseitig mit dem Rollator in die Hacken, tragen trotz Ermahnung keine Maske und reagieren gegenüber Pflegekräften und Therapeuten extrem dünnhäutig: CORONA ist nicht nur ansteckend für den Körper. CORONA infiziert schleichend auch die Psyche...

24. – 25.11.2022 Online-Training: TEAM-FÜHRUNG im REHA-PROZESS

24. – 25.11.2022 Online-Training: TEAM-FÜHRUNG im REHA-PROZESS

Wenn REHA wie aus einer Hand erfolgen soll, dann braucht es Führungskräfte als koordinierenden Kopf. Darin ist ein neues Mindset gefragt: Teams zur Selbst-Führung führen! Damit diese selbst organisiert und prozesskomptent zur autonomen Top-Leistung beim...