28.10.2020: Web-Workshop „Der schwierige Patient“

Zunächst klären wir, was eigentlich mit „schwierig“ gemeint ist. Es geht um die Hintergründe herausfordernder Interaktionen und ein psychologisches Verständnis dafür, warum manche Kontakte so anstrengend sein können. Es wird versucht, ein besseres Verständnis dafür zu entwickeln, dass „Schwierigsein“ nicht unbedingt eine Eigenschaft von Patienten sein muss, sondern manchmal eine Nebenwirkung von Krankheit und Pflegebedürftigkeit ist.

Danach beleuchten wir einige gängige Gesprächs- und Verhaltensmuster, die in krisenhaften Momenten erfahrungsgemäß nicht besonders gut funktionieren und schauen uns alternative Reaktionen an, die zu einem entspannteren Umgang mit „schwierigen Patienten“ führen können.

Praxiserfahrung mit „schwierigen“ Rehabilitanden werden vorausgesetzt.

Termin

28.10.2020, 10 bis 13 Uhr

Tagungsort

Online

Zielgruppe

Pflegekräfte, Pflegedienstleitungen in Reha-Einrichtungen

Tagungsgebühren

DEGEMED-Mitglieder: 125 Euro
Nichtmitglieder: 220 Euro

Anmeldung

Bei Erstteilnahme bitte hier anmelden.
Bei bereits bestehendem Account im DEGEMED-Veranstaltungsportal bitte hier anmelden.

Zugang

Sie erhalten von uns eine E-Mail mit Ihren persönlichen Zugangsdaten zum Web-Workshop und weiteren Informationen zum Ablauf. Für die Teilnahme benötigen Sie einen Rechner mit Internetzugang, Lautsprecher, Mikrofon und Kamera.

__________________________________________________________

Programm

Schwerpunkte:

  • Was heißt „schwierig“?
  • Exkurs: Kundenorientierung und Serviceerwartung in der Pflege
  • Typologie von „schwierigen“ Patienten
  • Ebenen der Interaktion: „Berg und Tal“ im Kontakt zwischen Pflegekraft und Patient
  • Gesprächs- und Interaktionstechniken in Theorie und Praxis
  • Fallbeispiele und praktische Übungen

__________________________________________________________

Referent

Markus Kuchnicak ist Diplom-Psychologe und arbeitet seit 1995 als Trainer, Coach und Berater im Gesundheitswesen. Über viele Jahre war er für zahlreiche Bildungsanbieter, Kliniken und Pflegeeinrichtungen in ganz Deutschland tätig.
Heute leitet er die „Plan B“-Berufsfachschule für Altenpflege in Berlin-Mitte. Als Dozent ist er auf Kommunikations-, Organisations- und Führungsthemen spezialisiert und veröffentlicht regelmäßig Artikel in (Pflege-)Fachzeitschriften.

Foto: stock.adobe.com (sh240)

Kontakt:

Deutsche Gesellschaft für Medizinische Rehabilitation e.V.
Fasanenstraße 5
10623 Berlin
Tel.: 030 / 28 44 96 6
Fax: 030 / 28 44 96 70
degemed@degemed.de
www.degemed.de