Nach ihrer Corona-Info-Seite auf der Homepage und einer Corona-Webinar-Reihe für die Reha-Branche geht der Verband den nächsten Schritt und lädt die Mitglieder zur digitalen Mitgliederversammlung.

Aufgrund der Corona-Pandemie musste die ursprünglich für den 1. April geplante Mitgliederversammlung auf den 17. Juni 2020 verlegt werden. Auch derzeit erlauben die geltenden Regelungen und Abstandsgebote noch keine Versammlung größerer Personengruppen in geschlossenen Räumen. Die DEGEMED organisiert ihre Mitgliederversammlung daher als Online-Video-Konferenz mit gestraffter Agenda.

„Auch in Corona-Zeiten wollen wir unsere Verbandsarbeit weiterentwickeln und laden unsere Mitglieder ein, das in diesem neuen Format zu tun. Wie für viele andere Unternehmen und Institutionen auch, ist Corona für uns ein ‚Teilchenbeschleuniger‘ hinsichtlich der Digitalisierung. Wir nehmen die Herausforderung gerne an. Unsere Mitglieder sind da schon viel weiter, agieren sie doch mit Robotik-gestützten Therapiegeräten und Virtual Reality-Laboren“, so DEGEMED-Geschäftsführer Christof Lawall.

Zentrale Themen

Im Mittelpunkt der Online-Konferenz steht der Austausch der Mitglieder untereinander über die aktuelle Situation in den Reha-Einrichtungen. Die Konferenz beginnt mit einem Online-Voting, in dem die Teilnehmer Feedback zu relevanten Themen geben. Die Abstimmungsergebnisse bilden dann die Grundlage für eine weitere Diskussion und für die Ableitung von Aufträgen an die DEGEMED. Anschließend geben kurze Berichte der Vorstandsvorsitzenden Dr. Constanze Schaal (RehaZentren Baden-Württemberg) und des Geschäftsführers einen Überblick über die aktuelle Arbeit des Verbandes. Danach gibt es Raum und Zeit für den Erfahrungsaustausch.

Einladung per Video

Der Vorsitzende der Mitgliederversammlung, Hermann Buhlert (Klinik am See), setzt sich mit einer persönlich erstellten Video-Einladung für seine Kolleginnen und Kollegen an die Spitze der Bewegung für das neue Format. Nach mehreren Testläufen sieht er dem digitalen Austausch optimistisch entgegen: „Wir sind systemrelevant. Wir alle waren durch Corona in kürzester Zeit stark gefordert. Der Austausch untereinander ist essenziell, um weiterhin in dieser besonderen Zeit voneinander zu lernen.“

Foto: Adobe Stock (fizkes)

Kontakt:

Julia Peters

Tel.: 030 / 28 44 96-6
Fax: 030 / 28 44 96-70

j.peters@degemed.de