DRV kommt langjähriger DEGEMED-Forderung nach

Neues Informationsangebot zu Prävention und Rehabilitation

Berlin, 24.10.2018

Einmal im Jahr verschickt die Deutsche Rentenversicherung (DRV) an ihre Versicherten, die mindestens 27 Jahre alt sind und fünf Jahre Beitragszeiten erworben haben, eine Rentenauskunft. Seit kurzem enthält das Anschreiben ein zusätzliches Informationsblatt über Leistungen der DRV zur Prävention und Rehabilitation.

Die Vorstandsvorsitzende der DEGEMED, Dr. Constanze Schaal, erklärt dazu: „Wir freuen uns sehr, dass die Rentenversicherung eine langjährige Forderung der DEGEMED aufgegriffen hat und ihre Versicherten zusammen mit der Rentenauskunft ab sofort auch über ihr Rehabilitations- und Präventionsangebot informiert.“

„Leistungen bleiben oft ungenutzt, weil sie nicht bekannt sind“, ist sich die Verbandsvorsitzende sicher. Das neue Informationsangebot erreiche bundesweit Millionen Erwerbstätige und biete ihnen einen guten Überblick über Angebote und Antragswege. „Aus unserer Sicht ist dies ein richtiger und wichtiger Schritt, um Rehabilitations- und Präventionsleistungen bekannter zu machen und Zugangshürden abzubauen“, lobt Constanze Schaal die Entscheidung der DRV.

 


Presseinformation als PDF

Kontakt:

Katharina Perl

Tel.: 030 / 28 44 96-6
Fax: 030 / 28 44 96-70

k.perl@degemed.de