Newsroom

Reha-Verbände fordern von DRV Transparenz bei der Einrichtungsauswahl

Die DEGEMED und die anderen Verbände der AG MedReha haben gemeinsam von allen Trägern der Deutschen Rentenversicherung (DRV) mehr Transparenz bei der Einrichtungsauswahl und eine frühzeitige aktive Kommunikation gegenüber den Einrichtungen gefordert, wenn diese aufgrund der neuen Einrichtungsauswahl der DRV Belegungsrückgänge verzeichnen.

Einrichtungsdatenbank

Seit dem 01. Juli 2023 wählen die Träger der Deutschen Rentenversicherung (DRV) für ihre Rehabilitand_innen Einrichtungen der medizinischen Rehabilitation nach einheitlichen und transparenten Kriterien aus. Maßgeblich für die Auswahlentscheidung sind die Qualität der Einrichtung, die Wartezeit bis zur Aufnahme und die Entfernung vom Wohnort. Zur Unterstützung der Auswahlentscheidung setzt die DRV ein IT-gestütztes System mit einer Datenbank ein, in der diese Kriterien hinterlegt sind.

Wartezeitberechnung problematisch

Insbesondere bei der Berechnung der Wartezeit kommen Einrichtungen und DRV in einigen Fällen zu teilweise erheblichen Abweichungen zulasten der Einrichtungen. Bei zu langer Wartezeit sperrt die DRV die Einrichtung. Eine Belegung ist dann bis zur Aufhebung der Sperre nicht mehr möglich, auch wenn die Einrichtung tatsächlich über freie Plätze verfügt.

Zeitnahe Information einfordern

Die Träger der DRV haben in früheren Gesprächen mit den Verbänden zugesagt, dass der Federführer Einrichtungen über Sperrungen und andere erhebliche Veränderungen zeitnah informiert. Bisher passiert das aber nicht. Die Einrichtungen müssen stattdessen bei signifikanten Belegungsveränderungen ihre Federführer aktiv ansprechen und eine Überprüfung der Kriterien und insbesondere der berechneten Wartezeit fordern.

Sie finden das Schreiben der AG MedReha hier: LINK

Kontakt:

Katharina Perl
Referentin Qualität

Tel.: 030 / 28 44 96-74
Fax: 030 / 28 44 96-70

k.perl@degemed.de

RehaStimme Januar 2024

Wir freuen uns, Ihnen die aktuelle Ausgabe der RehaStimme zur Verfügung stellen zu können. 
Die DEGEMED legt in dieser Ausgabe auf den Seiten 6 bis 10 einen besonderen Fokus auf das Thema Prävention. Denn Prävention ist für die Reha-Branche gleich mehrfach interessant.

Mehr erfahren »