Stellungnahmen

Gesetzesvorhaben: Interessen der Branche einbringen

Sobald ein Gesetzesvorhaben die Rehabilitationsbranche betrifft, sich auf die Belegung oder die Kostenstruktur der Einrichtungen auswirkt, bezieht die DEGEMED Position. Bei Anhörungen im Deutschen Bundestag und vor dem Gemeinsamen Bundesausschuss, in schriftlichen Stellungnahmen und persönlichen Gesprächen tritt der Verband für die Interessen der Branche ein und zeigt auf, welche Maßnahmen die Rehabilitation stärken und den Menschen helfen.

Kontakt:

Bettina Schulze

Tel.: 030 / 28 44 96-80
Fax: 030 / 28 44 96-70

b.schulze@degemed.de