Stellungnahmen

Gesetzesvorhaben: Interessen der Branche einbringen

Sobald ein Gesetzesvorhaben die Rehabilitationsbranche betrifft, sich auf die Belegung oder die Kostenstruktur der Einrichtungen auswirkt, bezieht die DEGEMED Position. Bei Anhörungen im Deutschen Bundestag und vor dem Gemeinsamen Bundesausschuss, in schriftlichen Stellungnahmen und persönlichen Gesprächen tritt der Verband für die Interessen der Branche ein und zeigt auf, welche Maßnahmen die Rehabilitation stärken und den Menschen helfen.

Stellungnahme zur Aktualisierung der Reha-Richtlinie

Die DEGEMED begrüßt die Aktualisierung der Rehabilitations-Richtlinie (Re-RL) und die Möglichkeit der Verordnung von Leistungen zur medizinischen Rehabilitation durch Psychotherapeutinnen und Psychotherapeuten. Aufgrund steigender und veränderter Anforderungen sind...

mehr lesen

Kontakt:

Vera Knieps

Tel.: 030 / 28 44 96-80
Fax: 030 / 28 44 96-70

v.knieps@degemed.de